Über das TRESOR Projekt

Übersicht

Das Hauptziel des TRESOR Projekts ist die Entwicklung eines Cloud-Ökosystems bestehend aus einer Plattform für Cloud-Dienste und einem Cloud-Broker. Die erste Komponente stellt einen Marktplatz für Cloud-Dienste auf Basis etablierter Standards bereit, welche die Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Cloud-Providern maximiert. Dadurch werden Cloud-Dienste sehr leicht kombinierbar und können in viele unterschiedliche Applikationen integriert werden, was zu Kosteneinsparungen und verminderten Abhängigkeiten zu bestimmten Cloud-Providern (sog. „Lock-In Effekte“) führt. Der Cloud-Broker, auf der anderen Seite, vermittelt, kombiniert und ermöglicht den Zugriff auf diese Cloud-Dienste unter Berücksichtigung von Unternehmensrichtlinien, gesetzlichen Vorgaben und Sicherheitsregeln. Darüber hinaus wendet der Cloud-Broker innovative Konzepte der Standort-Erkennung bei Cloud-Diensten und Cloud-Datenspeicherung an.

Das TRESOR Ökosystem

Weitere Informationen

Mit TRESOR soll erstmals eine  „Trusted Cloud“ – Infrastruktur bereitgestellt werden, welche alle relevanten gesetzlichen Vorschriften – Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien –  sowie individuelle Richtlinien der Gesundheitsinstitutionen berücksichtigt.

Die Versorgungsstrukturen im Gesundheitswesen werden immer spezialisierter. Ohne eine funktionale Vernetzung der Leistungsebenen werden zukünftige Anforderungen nicht umzusetzen sein. Die heute eingesetzten Softwaresysteme sind über Jahre gewachsene vorgangsbasierte und wenig prozessorientierte Systeme, d.h. die Vernetzung der Leistungsebenen kann auf Basis der jetzigen Lösungen nur unzureichend umgesetzt werden. Für die am Markt etablierten Systeme steht ein architekturbezogener Generationswechsel an, der durch eine auf „Biegen und Brechen“ entwickelte Durchgängigkeit der Systeme – z.B. mit dem Versuch der Implementierung von klinischen Pfaden in ein nicht generisches und nicht workflow-orientiertes System – nur unzureichend vollzogen werden kann. Zudem ist der Betrieb dieser Lösungen aufwendig und kostenintensiv.

Durch eine standardisierte Modularisierung von medizinischen Anwendungsdiensten werden die zuvor genannten Hemmnisse ausgeräumt sowie die Wiederverwendbarkeit von cloudbasierten Diensten auf der Basis innovativer Geschäftsmodelle ermöglicht. Dies bedeutet Kostenoptimierung und Investitionsschutz bei messbar steigender Qualität der Patientenversorgung.

Eine der größten Herausforderungen bei der klinikübergreifenden stationären Versorgung von Patienten ist die Gestaltung einer datenschutzkonformen, geschlossenen und institutsübergreifenden Prozesskette mit einer medienbruchfreien und durchgängigen Verlaufsdokumentation. Das Projekt TRESOR stellt sich dieser Herausforderung u.a. durch die exemplarische Umsetzung einer medienbruchfreien medizinischen Verlaufsdokumentation zwischen den am Projekt beteiligten Krankenhäusern. Beabsichtigt ist auch die Etablierung eines cloudbasierten, den Behandlungsprozess begleitenden Services zur verlässlichen Prüfung von Arzneimittelinteraktionen auf der Basis aktueller Informationen.

TRESOR stellt eine zukunftsweisende Entwicklung von Cloud Enabled Softwareservices im Gesundheitswesen in Aussicht.